Dienstag, 6. Februar 2018

♡Rezension♡ Magisterium - Die silberne Maske

Titel: Magisterium - Die silberne Maske
Autoren: Cassandra Clare
Verlag: one
Seiten: 253 
Reihe: Band 4 von 5 

Kaufen könnt ihr es bei One oder bei Amazon.

Danke an den Verlag, für die Bereitsstellung dieses Rezensionsexemplares. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


*** Achtung Klappentext und Bewertung enthalten Spoiler, wenn man die ersten Teile nicht kennt***

Klappentext:
Kann Callum dem Bösen widerstehen?
Callum kann es immer noch nicht fassen: Sein Freund Aaron ist tot! Für Trauer bleibt allerdings nicht viel Zeit. Denn die Anhänger des Feindes des Todes entführen ihn und fordern Unglaubliches: Er soll seinen Freund von den Toten zurückholen. Doch welchen Preis muss Call zahlen, wenn er einen Pakt mit dem Bösen schließt?

Beurteilung:
Ich glaube ich habe mich noch nie so sehr über den Erhalt eines Buches gefreut, wie bei diesem. Ich lief jubelnd und tanzend durch die Wohnung. Alle anderen Bücher waren sofort vergessen und ich musste direkt mit Magisterium beginnen.
Anfangs fiel es mir etwas schwer wieder rein zukommen. Ich habe die ersten drei Teile vor über einem Jahr gelesen und da ist also eine sehr lange Zeit bis zum 4. Teil vergangen. Ich hatte einiges vom Inhalt vergessen und habe mir dann nochmal eine Zusammenfassung des dritten Teils durchgelesen. Nach einigen Seiten kamen auch die Erinnerungen zurück und ich war vollkommen in der Welt von Call und Tamara. Die Geschichte war sehr spannend und baut auf dem vorherigen Verlauf auf. Es gibt kaum Wiederholungen, was es absolut notwendig macht die ersten Teile zu lesen.
Die Story hatte viel Spannung und gute Dialoge. Auch kamen Emotionen gut rüber. Doch da das Buch so kurz ist ging alles sehr rasant. Ich war gerade wieder angekommen und fieberte total mit, da war die Geschichte auch schon wieder zu Ende. Besonders die letzten Kapitel gingen mir zu schnell, da wurde es einfach nur noch hektisch, auch wenn das Ende trotzdem logisch und nachvollziehbar war.  Meiner Meinung nach hätten dem Buch mehr Seiten nicht geschadet, dann hätte man die eine oder andere Szene noch viel schöner und spannender gestalten können. Da es aber ab 10 Jahren empfohlen wird kann ich auch verstehen, warum das Buch nicht länger ist.
Callum ist ein interessanter Charakter, der mir über die Bücher sehr ans Herz gewachsen ist. Ich liebe es mit ihm mitzufiebern und Abenteuer zu erleben. Doch in diesem Teil scheint er durchweg hin und her gerissen zu sein. Man weiß nicht so recht auf welcher Seite er steht und er selber scheint absolut überfordert zu sein. Er weiß nicht was richtig und was falsch ist. Trotzdem versucht er das zu tun, was ihm am richtigsten erscheint, manchmal auch ohne über die Konsequenzen nachzudenken. Er hat von Band 1 bis Band 4 definitiv eine große Entwicklung durch gemacht.
Tamara ist ein zielstrebiges und entschlossenes Mädchen. Sie weiß was sie will und bekommt es auch. Ohne sie wäre Callum immer wieder aufgeschmissen und sie ist sehr wichtig für ihre Mitmenschen. Sie ist nicht so ein Klischee-Girlie und das gefällt mir sehr gut an ihr!
Neben Callum und Tamara nimmt auch Jasper eine wichtige Rolle im Buch ein. Fand ich ihn am Anfang der Reihe noch unausstehlich, mag ich ihn mittlerweile recht gerne. Er lockert jede Situation durch einen (meist unpassenden) Spruch auf und sieht immer irgendetwas Positives. Er brachte mich häufig zum Grinsen und nun wo Aaron fehlt war das auch dringend nötig.
Der Schreibstil ist locker und gut verständlich. Auch jüngere Leser werden das Buch gut verstehen können. Man wird einfach mitgerissen und stolpert nicht über komische Wörter oder verdrehte Sätze. Deshalb lässt sich das Buch auch gut in einem Rutsch durchlesen.
Ich liebe das Cover! Es passt perfekt zu den anderen Büchern und ich finde es toll, dass die silberne Maske mit abgebildet ist. Der Buchschnitt leuchtet rot und somit ist das Buch definitiv ein Hingucker. Der Titel passt ebenfalls sehr gut zum Buch. Optisch ist alles richtig!

Fazit:
Das Buch war total spannend und eine super Fortsetzung. Jedoch war es ziemlich kurz und dadurch ging ein wenig Potenzial verloren. Wer die ersten Bände kennt sollte dieses Buch definitiv lesen. Und ich werde wohl nochmal einen Re-Read starten, wenn alle Bücher in meinem Besitz sind. (Am besten wenn der letzte Teil erscheint).

~Anna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen