Dienstag, 18. Juli 2017

♠Rezension♠ Findet Dorie

Titel: Findet Dorie
Erscheinungsjahr: 
Länge: 103 Minuten 
Studio: Disney
Reihe: Mehr oder weniger Teil 2 




Inhalt:
Da Dorie unter Gedächtnisschwund leidet, hat sie vergessen, dass sie von ihren Eltern getrennt wurde. Doch dann kann sie sich plötzlich an Bruchstücke erinnern und macht sich zusammen mit Marlin und Nemo auf, um ihre Eltern zu finden. Fast am Ziel verliert sie Marlin und Nemo, findet jedoch alte Freunde und neue Bekannte, die ihr dabei helfen ihre Eltern zurückzubekommen. Diese lebten in einer Auffangstation, in die es Dorie nun verschlägt. Wird sie ihre Eltern, Marlin und Nemo finden?

Beurteilung:
Wir haben den Film bereits im Kino gesehen und ihn uns jetzt als DVD geholt und direkt wieder geschaut.
Anfangs war ich sehr skeptisch, denn ich finde Disneys Fortsetzungen sind oft nicht so gut. Doch Findet Dorie ist eher ein eigenständiger Film und keine Fortsetzung. Deshalb ist er richtig gut und meiner Meinung nach sogar besser als Findet Nemo.
Die Charaktere in diesem Film sind spannend und niedlich. Es gibt den griesgrämigen Septopus Hank, den Beluga Bailey, der denkt sein Echolot sei kaputt und die kurzsichtige Walfisch-Dame Destiny. Man merkt, dass in die Entwicklung des Films viel Herzblut gesteckt wurde.
Dorie ist zwar immer noch vergesslich, doch trotzdem erinnert sie sich und besonders Baby-Dorie ist echt süß. Sie schafft es auch immer wieder sich in missgünstige Gelegenheiten zu bringen. Dabei hilft jedoch eine Frage immer weiter "Was würde Dorie tun?".
Schade finde ich, dass der Verbleib der Aquarium-Fische aus Findet Nemo nicht wirklich aufgegriffen wird.

Fazit: 
Ein familienfreundlicher Film, der auch Erwachsenen viel Spaß macht. (Selbst meine Mama fand ihn toll.)

~Anna

Kommentare:

  1. Hallo Anna,

    ich kann dir vollumfänglich zustimmen! Mir gefällt "Dorie" auch besser als "Findet Nemo", kann dir aber nicht genau sagen, warum das so ist. Die Geschichte rund um Dori und ihre Suche nach ihren Eltern ist einfach so reizend ausgedacht, sodass man einfach seine Freude an diesem Film haben muss. Auch meinen beiden Töchtern gefällt "Dorie" besser. :-)
    An die Fische aus dem Aquarium von "Findet Nemo" habe ich, bis zu deiner Erwähnung, gar nicht mehr gedacht. Stimmt, schade, dass sie keine Erwähnung mehr finden. Wäre lustig gewesen, sie in "Dorie" auch wieder zu treffen! Vielleicht gibt es irgendwann mal einen dritten Teil...

    GlG vom monerl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß, dass sie im Film versteckt sind die Fische und zwar in schmutzigen Beuteln...

      Freut mich, dass du meine Meinung teilst :)

      Löschen