Sonntag, 11. Juni 2017

♡Rezension♡ Viking Warriors- Der Speer der Götter

Titel: Viking Warriors - Der Speer der Götter
Autor: Richard Dübell
Verlag: Ravensburger
Seiten: 430 
Band 1 

Kaufen könnt ihr es bei Ravensburger oder bei Amazon







Klappentext:
Kämpfe wie ein Wikinger.
Erobere dir Respekt.
Besiege die Götter.

Wer ist dieser seltsame Typ, der plötzlich bei Viggo zu Hause auftaucht? Er behauptet, der nordische Gott Loki zu sein - und führt Viggo tausend Jahre zurück, in die gefährliche Zeit der Wikinger.
Dort muss Viggo um sein Überleben kämpfen. Nachdem der Drache Fafnir den Königshof angegriffen hat, sind die Wikinger überzeugt davon, dass der Untergang ihrer Welt bevorsteht. Nur Viggo kann das noch verhindern - doch dafür muss er den sagenhaften Speer des Göttervaters Odin finden...

Beurteilung:
Diesen Monat wollte ich das SUB-Buch unbedingt eher lesen und habe es getan. Svenja hat voll ins Schwarze getroffen. Ich finde Viking Warriors echt gut.
Die Geschichte macht Spaß und ist spannend. Außerdem ist sie locker geschrieben und man merkt gar nicht, wie die Seiten nur so verfliegen.
Das Buch ist in 6 große Abschnitt (genannt Lieder) unterteilt, welche das Buch in seiner Geschichte sinnvoll unterteilt. Die Kapitel sind kurz (wie ihr wisst liebe ich das).
Ich hätte mir aber gewünscht, dass die Götter eine größere Rolle spielen, denn lediglich Loki spielt eine Nebenrolle. Die meiste Zeit befindet sich Viggo allerdings auf Drachenbooten.
Die Aktivitäten der Wikinger detailliert und spannend dargestellt, so dass man sich direkt wohlfühlt in der Zeit.
Ich war auch sehr gespannt auf die Umsetzung der Mythologie, da Rick Riordan den Maßstab echt hoch gelegt hat, aber Richard Dübell kann durchaus mithalten und man merkt, dass es sich in der Mythologie und mit Wikinger gut auskennt.
Viggo ist mit seinen 14 Jahren recht jung, doch dies zeigt es nicht, da er sich meistens sehr erwachsen verhält.
Das Buch ist allerdings nicht in sich abgeschlossen und so wird man praktisch gezwungen den 2. Teil zu lesen (und das werde ich bestimmt auch tun).

Reading-Challenge:
Ich bin mittlerweile dazu übergegangen auch die fortgeschrittenen Punkte zu nutzen (das Jahr ist halb um und ich habe nicht mehr viele offene Punkte). Eingefügt habe ich es bei "A book based on mythology", schließlich dreht es sich um die nordische Mythologie.

Fazit:
Ein gelungenes Buch, das durchaus mit Rick Riordan mithalten kann und sehr empfehlenswert ist. Mir hat das Lesen Freude bereitet!

~Anna


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen