Mittwoch, 28. Juni 2017

Mitmach-Mittwoch #020: Blut-, Organ- und andere lebenswichtige Spenden.


Wenn ihr beim Mitmach-Mittwoch mitmachen wollt, klickt oben auf die Seite und findet heraus, wie es funktioniert. Oder findet ein Thema, zu welchem ihr was zu sagen habt! :)
Thema des Mitmach-Mittwochs #020: Blut-, Organ- und andere lebenswichtige Spenden

Es ist mal wieder Zeit für ein sehr ernstes Thema, welches mir auch sehr am Herzen liegt.
Denn solche Aktionen machen es einfach anderen Leuten zu helfen.
Auf das Thema bin ich gekommen, weil am Wochenende bei uns eine Aktion der DKMS war. Es wird nämlich ein Spender für einen jungen Fußballer aus unserer Stadt gesucht und alle Bewohner waren eingeladen sich registrieren zu lassen.
Ich habe mich direkt an meinem 18. Geburtstag registrieren lassen, denn ich denke, wenn jemand meine Stammzellen gebrauchen kann, will ich sie auch spenden. Für den Spender entsteht dabei ja kaum ein Risiko und der Gedanken ein Leben gerettet zu haben ist toll.
Ich setze euch mal den Link rein, falls ihr noch nicht registriert seid. Es gibt ein paar Sachen, die man erfüllen muss, z.B. zwischen 18 und 55 Jahren alt sein und in Deutschland leben. Doch das trifft auf viele Leute hier zu. Die Anmeldung ist auch sehr einfach. Ihr bekommt ein Wattestäbchen und müsst es ein bisschen im Mund bewegen, dann schickt ihr es zurück und bekommt euren Spenderausweis. Es kostet euch auch nichts.
Registriert euch hier!
Wenn ihr nicht in das Raster passt könnt ihr natürlich auch mit Geld helfen, aber ob und wie man hilft muss jeder selber entscheiden.

Ich besitze auch einen Organspendeausweis. Sollte mir also mal was passieren (ich hoffe das geschieht nicht!), darf man meine Organe nutzen, um anderen ihr Leben zu schenken. Im Grab brauche ich die auch nicht mehr, da kann sie auch jemand sinnvoller nutzen. So einen Ausweis bekommt man an verschiedenen Stellen. Man sollte ihn nur auch dabei haben. Meiner ist im Geldbeutel.
Das ganze kann man auch online ausfüllen und dann ausdrucken. Den Ausweis findet ihr hier!

Bleibt noch die Blutspende. Bisher habe ich mich nicht getraut, ich will einfach nicht alleine hin. Pierre hat Angst vor Nadeln und begleitet mich also nicht. Meine Mama darf kein Blut spenden, weil sie Tabletten nimmt. Aber sobald der nächste Termin ist gehe ich hin, zusammen mit meinem Onkel. Der geht regelmäßig (einmal im Monat). Ich bin schon ganz gespannt darauf, er sagt das Beste ist das Essen danach, der Rest geht ganz schnell.
Hier findet ihr Infos zum Blut spenden.

Ihr seht also, ich versuche Menschen zu helfen. Wenn ich also mal gebraucht werde bin ich startklar.
Vielleicht hat jetzt der eine oder andere etwas erfahren und will helfen. Es wird sich bestimmt auszahlen, lest euch einfach mal ein bisschen was durch.

Kennt ihr denn noch andere solcher Spenden? Etwas was ich vergessen habe?
Erzählt es mir gerne!

~Anna

Thema nächste Woche: Dystopie und Utopie

Kommentare:

  1. Noch gehöre ich nicht zu jenen die Spenden, weder Blut noch Organe aber bin schon lange am überlegen. Bei Blut ist es nur so 1. IcH hasse Nadeln und 2. Wird Mr beim Anblick von Blut schlecht und schwindlig.
    Zu Organen sag ich mal so ich helfe gerne jedoch muss ich gestehen alles außer Augen ( nicht das auge direkt aber vllt wissz ihr was ich meine?
    ) und Herz. So lächerlich das klingt da ixh es so oder so nicht mehr brauche zumal ich der Ansicht bin, wen mir mal was assi er möchte ich verbrannt werden, dennoch diese beide Dinge gehören zu mir.

    AntwortenLöschen
  2. https://www.blutspender.net/home.php
    Eine tolle Seite wo man aktuelle Blut Spende Termine findet und andere die Spenden gehen. Vielleicht findest du hier noch ein paar gleichgesinnte in deiner nähe die mit dir spenden gehen falls dein Onkel mal nicht kann.

    http://librispoison.blogspot.de/2017/06/mitmach-mittwoch-020-blut-organ-und.html

    Mein Beitrag ♥

    AntwortenLöschen