Mittwoch, 29. März 2017

Mitmach-Mittwoch #007 Vorurteile


Wenn ihr beim Mitmach-Mittwoch mitmachen wollt, klickt oben auf die Seite und findet heraus, wie es funktioniert. Oder findet ein Thema, zu welchem ihr was zu sagen habt! :)

Thema des Mitmach-Mittwochs #007: Vorurteile

Die Idee zu diesem Thema kam mir ganz spontan, ich schwelgte in Erinnerungen und dabei fiel mir der erste Gedanke meiner Mama zu Pierre wieder ein. Zitat: "Oh Gott, was ist das denn für einer!"
Irgendwie passte Pierre nicht in ihr Weltbild, vorher hatte ich immer so die gut aussehenden, netten Schwiergermutter-Lieblinge und dann kam Pierre mit seinem Piercing und den bunten Haaren. Mega Kontrast und etwas, dass meine Mama sowieso nicht mag. Bevor ich die beiden einander vorstellte, vergingen dann 2 Monate und bereits nach dem ersten Treffen hat Mama ihre Meinung zu Pierre absolut geändert. Jetzt hat sie ihn total gern, spricht immer "von ihren Kinder" und "ihren tollem Schwiegersohn". Sie weiß halt, auf ihn ist Verlass und er ist kein Kinderschreck oder ähnliches.

Dies ist ein Parade-Beispiel für Vorurteile, nur weil Pierre ein bisschen außergewöhnlicher rumläuft, heißt es ja nicht, dass er gleich ein schlechter Mensch ist.
Eben diese Vorurteile machen viel aus in unserer Gesellschaft. Wenn man dick ist, dann frisst man halt zu viel, hat man jung ein Kind bekommen, dann war man zu dumm zur Verhütung und läuft man in schwarzen Klamotten, dann ist man Satanist oder Emo.
Keiner gibt sich die Mühe, die Person hinter dem Vorurteil kennen zulernen, dann wüsste man nämlich, die dicke Person hat eine Krankheit, die junge Mutter, ist vielleicht gar nicht die Mutter, sondern die Schwester, Babysitterin oder ist kein Teenager mehr und schwarz trägt man, weil man die Farbe einfach mag.
Ganz ehrlich? Ich hasse Vorurteile, denn auch ich wurde schon oft damit konfrontiert. Ich war nämlich immer die Dicke, die nur frisst und niemals einen Freund haben wird. Wer mich kennt weiß aber, das stimmt so nicht. Ich meine ich esse echt nicht so viel und ich habe einen wunderbaren Mann an meiner Seite.

Klar, auch ich habe schon Vorurteile gehabt. Aber 1. ich lasse sie nicht raushängen und werfe sie jedem an den Kopf und 2. bin ich auch immer bereit die Vorurteile auszuradieren.

Stereotypen können manchmal ganz lustig sein, ich meine der Bayer trägt immer Lederhosen, Franzosen essen nur Baguette und Italiener lieben Pizza. Sowas gehört vielleicht auch einfach dazu, aber ich glaube nicht, dass wir davon ausgehen würden in München nur Leute in Lederhosen und Dirndl zu sehen.

Also solange meine sich durch Vorurteile nicht bestimmen lässt und andere deswegen verurteil, ist es okay, wenn man welche hat. Doch man sollte auch in der Lage sein sich von diesen nicht abhalten zulassen und die Person kennenlernen.

Hattet ihr schon mal Erlebnisse mit Vorurteilen? Waren sie hart für euch? Oder war es im Endeffekt eher lustig, so wie bei Mama und Pierre?
Erzählt mir eure Geschichten, Meinungen oder Stereotypen. Was denkt ihr denn so über Leute anderer Länder? Ich bin gespannt.♥

~ Anna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen