Freitag, 3. Februar 2017

♡Rezension♡ Obsidian - Schattendunkel

Viele kennen die Lux-Reihe bestimmt schon und auch ich habe heute den ersten Teil beendet.

Klappentext:
Als die siebzehnjährige Katy Swartz vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss. ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzige neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um "neue Freunde" zu finden. Und lernt so den atemberaubend gutaussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht ihr Schicksal bereits verändert hat...
Beurteilung:
Ich habe mir das Buch aus der Bücherei ausgeliehen, weil ich so viele Leute davon habe reden hören und mich fragte, was genau es ist und warum es so spannend ist.
Ich muss sagen, auch mich hat es recht schnell gepackt. Ziemlich zu Beginn des Buches habe ich schon gemerkt, dass mit Daemon und Dee irgendwas nicht stimmt... ich meine, meine Gliedmaßen verschwinden nicht einfach so.
Außerdem habe ich es genossen mal wieder ein Buch zu lesen, in dem auch die Liebe mehr oder weniger eine Rolle spielt. Hoffe bald mal wieder zu einer Schnulze zu kommen... Jedoch hat mich diese ständige (beinahe sexuelle) Spannung zwischen den beiden irgendwie mega aufgeregt. Was ich damit sagen will, die beiden streiten sich ständig und reden sich ein den anderen nicht zu mögen, dabei ist es so offensichtlich, dass nicht nur Katy den heißen Daemon begehrt. Und diese Spannung bekam keinen Platz bei den Beiden und übertrug sich auf mich, so dass ich anschließend sehr kuschelbedürftig war. An dieser Stelle DANKE Pierre, dass du immer meine Launen erträgst!
Ich wüsste jetzt gerne, wie es mit den Beiden und allen anderen weiter geht. Immerhin haben sie sich ein ums andere Mal das Leben gerettet.
(Bis ich die Reihe weiterlesen kann wird wohl noch dauern. Warum? Vorher stehen andere Bücher an, das habe ich versprochen und ich habe selbstauferlegtes Ausleihverbot).
Klar, das Gerüst der Geschichte kennt man: Mädchen trifft auf heißen, nervigen Typen, welcher komischerweise nicht von menschlicher Art ist und widerwillig verlieben sie sich... Kennt man, ist aber trotzdem in Obsidian gut umgesetzt worden und nicht langweilig. Mir hat das Buch echt gut gefallen. Hoffentlich komme ich schnell dazu weiterzulesen. Ich lasse es euch auf jeden Fall wissen!
Reading-Challenges:
Langsam wird es echt schwer jedes Buch einzuordnen. Die einfachen Kategorien sind bald alle weg und ich muss mir die Bücher präziser aussuchen. Aber für Obsidian konnte ich noch ein Plätzchen finden. "A book with subtitle" ist es geworden. Klar diese Kategorie passt bestimmt auf 90% der Bücher, aber leider war es die einzige, die zu "Obsidian" passt, wessen Untertitel "Schattendunkel" ist. welchen ich im Übrigen sehr passend finde.
Fazit:
Wer es noch nicht kennt, sollte es lesen. Es ist ein schönes Buch mit einer tollen Idee dahinter. Es lohnt sich bestimmt, solange man halt Jugendbücher/Fantasy mag. Vielleicht mag man es auch sonst, wer weiß. Wie immer gilt, jeder macht sich am besten eine eigene Meinung. Aber ich fand es richtig schön.

~Anna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen