Freitag, 10. Februar 2017

♡Rezension♡ Flawed - Wie perfekt willst du sein?

Nachdem ich auf etlichen Blogs und in so vielen Facebook Gruppen von dem Buch "Flawed - Wie perfekt willst du sein?" gehört haben musste ich es unbedingt lesen. Ich hab es in der Bücherei sogar extra reservieren lassen :)

Klappentext:
Willst du das perfekte Leben? 
oder du selbst sein?
Celestines Leben scheint perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und hat einen unglaublich süßen Freund. Doch dann handelt sie in einem entscheidenden Moment aus dem Bauch heraus. Und bricht damit alle Regeln. Sie könnte im Gefängnis landen oder gebrandmarkt werden - verurteilt als Fehlerhafte. Denn Fehler sind in ihrer Welt nicht erlaubt. Nichts geht über die Perfektion. Auch nicht die Menschlichkeit. Jetzt muss sie kämpfen - um ihre eigene Zukunft und um ihre große Liebe.

Beurteilung:
Als ich das Buch begonnen habe dachte ich noch ich hätte einen Liebesroman in der Hand.  Cecila Ahern ist ja gerade für solche Bücher bekannt und den Klappentext hab ich nur überflogen... um Liebe kämpfen bla bla, eindeutig Liebesroman.
Doch schnell merkte ich, Flawed ist eine Dystopie. Die scheinbar perfekte Gesellschaft ist nämlich gar nicht so perfekt. Und Leute von denen man denkt man könne ihnen vertrauen, erweisen sich als hinterhältig. So musste auch Celestine schmerzlich herausfinden, dass auch sie nicht perfekt ist.
Ich habe unglaublich mit ihr mitgelitten. Flawed war das erste Buch bei dem mir richtig schlecht wurde. Nachdem ich die Stelle in meiner Schulpause gelesen habe, saß ich zwei Stunden da und kam einfach nicht mehr klar. Normalerweise fühle ich zwar mit den Protagonisten mit, aber nie so stark. Ich bin auch eigentlich nicht zartbesaitet, die Geschichte von Celestine ist jedoch so unglaublich gut geschrieben, dass ich Celestine war. Die kurzen Kapitel und die Definition zu fehlerhft (Flawed) gefallen mir sehr gut, so konnte ich immer mal in einer Werbepause oder einer Schulpause ein Kapitel lesen. 
Das Cover ist meiner Meinung nach wunderschön. 
Ich hätte übrigens genauso entschieden wie Celestine. Die Gesellschaft, in der sie lebt, würde ich verabscheuen! Ebenso wie einige der Leute. Jedoch muss ich dazu sagen, dass die Charaktere sehr gut gemacht worden sind, man versteht sie und erkennt ihre Persönlichkeit und dieses gelingt leider nicht immer.

Reading-Challenge:

Ich habe Flawed bei dieser Kategorie eingeordnet: "A book where the main character is a different ethnicity than you". Die Kategorien sind ja immer ein bisschen dehnbar. Mit meiner Mitstreiterin habe ich als beschlossen, dass unter Ethnien auch andere Gesellschaften zählen. Und die Gesellschaft ist in diesem Buch definitiv eine andere als meine. Bei uns würde man nicht fürs Lügen auf der Zunge gebrandmarkt... 

Fazit:
Flawed hat mich unglaublich begeistert und ich habe das vorher nicht erwartet. Ich kann es nur empfehlen, JEDEM! Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil.

~Anna
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen