Samstag, 25. Februar 2017

♡Rezension♡ Die Macht der Clans: LiebesRebellion

Heute habe ich endlich wieder ein Buch durchgelesen. Ich habe momentan einiges für die Schule zu tun (Philosophie-Aufsatz, Englisch-Klausur, Sport-Hausarbeit), da bleibt einfach nicht so viel Zeit. Ich hoffe ihr versteht das :).
Nun zu dem Buch!

Klappentext:
Was würdest du aufgeben für den Kampf um Freiheit?
Als die Erde durch eine Naturkatastrophe unbewohnbar wird, findet die Menschheit auf Terra Zwei eine neue Heimat.
Dreihundert Jahre später regieren Clans diese Welt.
Nachdem seine Familie von Clankriegern getötet wir, schwört Chris alles zu tun, um die willkürliche Clanherrschaft auf Terra zu beenden.
Während eines Auftrages verliebt er sich - ausgerechnet in eine junge Frau aus der Oberschicht, die für all das steht, was zu bekämpfen er geschworen hat.

Beurteilung:
Ich habe ein bisschen Zeit gebraucht, um mit dem Buch warm zu werden, vielleicht fehlte mir zu Beginn ein bisschen mehr Hintergrundwissen. Zum Beispiel, wie genau die Gesellschaft auf Terra Zwei aufgebaut ist. Das kann man sich aber nach und nach erschließen. Es änderte sich jedoch relativ zügig und ich finde die Welt, die Gabi Büttner geschaffen hat, sehr spannend.
Larissa und Chris sind zwei Protagonisten, die nicht unterschiedlicher sein können. Während Chris aus der Unterschicht kommt und bereits mit vier Jahren den Mord an seinen Eltern miterleben musste, kommt Larissa aus der wohlbehüteten Oberschicht. Dass diese Zwei sich in einander verlieben können, scheint ein wenig unglaublich. Doch man merkt recht schnell, wie viel sie einander bedeuten und ich habe das ganze Buch über gehofft, dass sie zusammen finden. Manchmal gingen mir Chris und Larissa allerdings auf die Nerven mit ihren Streitereien und ihrer Sturheit, zum Glück haben sie die Kurve noch bekommen.
Die dargestellten Schicksale, besonders Kayas, haben mir unglaublich gut gefallen und geben dem Buch eine gewisse Tiefe, darüber wie herzlos Menschen sind, wenn sie Macht wollen.
Macht ist definitiv gefährlich, dieses
wissen auch Chris und Larissa und so kommt es auch, dass Larissa am Ende des Buches vor eine mutige Entscheidung gestellt wird, welche Lust auf den zweiten Band macht!
Orts- und Zeitangaben bieten Orientierung, auch wenn es nicht mal unbedingt nötig ist, aber es ist ein schöner Zusatz.
Reading-Challenge:
Dieses Buch findet sein Plätzchen bei "A book set during wartime". Da die Clans alle an Macht kommen wollen und Chris versucht sie daran zu hindern, gibt es immer wieder Kriegshandlungen und einige Male wird auch betont, dass sie sich im Krieg befinden. Deshalb passt es wohl ganz gut in diese Kategorie...
Fazit:
Ich hatte zwar kleine Startschwierigkeiten und war zwischendurch von den Charakteren genervt, aber trotzdem gefällt mir das Buch echt gut. Momentan mag ich sowieso gerne Bücher mit einer verdorbenen Gesellschaft und kann mich dafür begeistern. Also alles in allem ein gelungener Auftakt.

~Anna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen