Freitag, 20. Januar 2017

♡Rezension♡ Wings of fire - Die Prophezeiung der Drachen

Heute konnte ich das nächste Buch meiner Reading-Challenge hinzufügen. Es heißt "Wings of fire - Die Prophezeiung der Drachen" und ist von Tui T. Sutherland geschrieben worden.
Klappentext:
Versteckt in einer Höhle, tief im Wolkengebirge, wachsen fünf junge Drachlinge heran. Eine uralte Prophezeiung besagt, dass sie dem Drachenreich den ersehnten Frieden bringen und die verfeindeten Stämme vereinen werden. Doch bevor die Drachlinge sich ihrem Schicksal stellen können, werden sie von der niederträchtigen Königin Scarlet entdeckt und in ihren Palast verschleppt. Nun muss Clay, der schüchterne Erddrache, seinen ganzen Mut zusammennehmen, um sich und seine Freunde zu befreien. Denn in der Arena der Königin wartet ein scheinbar unbesiegbarer Gegner auf ihn...
Beurteilung:
Das Buch hatte für mich einen eher holprigen Start, denn es wurde mir nicht so ganz bewusst, wie sich das Buch entwickelt und in wie weit es zum Klappentext passt. Das wurde von Kapitel zu Kapitel besser und spätestens nach dem ersten Cliffhanger hatte es mich gepackt. Als die Drachlinge aus dem Berg entkommen und von Königin Scarlet direkt wieder gefangen genommen werden, erreicht das Buch, die für mich nötige Spannung. Dort lernt Clay die Himmelsflüglerin Peril kennen, welche eine größere Rolle einnimmt als zuerst gedacht. Nachdem es zwischendurch so aussieht, als würden die Drachen nicht lebendig aus dem Königreich des Himmels kommen, gelingt es ihnen natürlich doch. Und die Drachlinge machen sich auf die Suche nach ihren Familien. Der Krieg ist noch nicht vorbei, denn das Buch hat noch Fortsetzungen. Aber wenn ich raten dürfte, wird am Ende des letzten Buches der Krieg beendet und die Drachlinge leben glücklich bis an ihr Ende.
Ich weiß allerdings nicht, ob ich die anderen Teile lesen werde, was daran liegt, dass unsere Bücherei die Bücher nicht hat und ich sie mir momentan auch nicht kaufen will. Von der Geschichte her würde ich die Bücher lesen, aber um Geld auszugeben reicht es mir dann leider doch nicht.
Was ich trotzdem sehr gut fand war, dass am Anfang die verschiedenen Drachen-Arten beschrieben waren und man sich so einen guten Überblick schaffen konnte. Die Fähigkeiten und Aussehen der Drachen waren liebevoll bedacht und man hat gemerkt, dass die Autorin sich damit viel Mühe gemacht hat. Nur leider konnte ich mir das nicht alles merken, jedoch konnte ich ja jederzeit nachgucken.
Das Buch war logisch in drei Teile geteilt, das hätte man sich meiner Meinung nach auch sparen können, nötig war es jedenfalls nicht.
Der Prolog hat mir irgendwie einen Teil der Spannung vorweggenommen. Denn bereits dort erfährt man von einem großen Hindernis für die Prophezeiung, doch die Autorin wird sich schon was dabei gedacht haben.
Reading-Challenge:
Ich habe mich nur für das Buch entschieden, da es so gut in die Kategorie "A book from a nonhuman perspective" passt. Menschen gibt es zwar, sie werden jedoch als Zweibeiner bezeichnet und eigentlich sind sie nur Drachenfutter. Obwohl Clay einem das Leben rettet :). Also ist es definitiv nicht aus einer menschlichen Sicht, sondern aus der eines Drachen.
Fazit:
Das Buch ist ganz gut, vielleicht auch eher für junge Menschen. Immerhin kann man es ja auch bei Antolin finden, was davon zeugt, dass es für Kinder/Jugendliche bestimmt ist. Auch Leute die Drachen mögen kann man bestimmt für das Buch begeistern. Ich fand es so echt okay, ich hab mich nicht gequält und auch so fand ich es schon in Ordnung, aber nicht der große Kracher!

~Anna


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen