Donnerstag, 19. Januar 2017

♠Rezension♠ Pacific Rim

Heute gibt es mal eine Rezension zu einem meiner Lieblingsfilme. Wie im Titel bereits steht, geht es um "Pacific Rim"

Kurzbeschreibung:
Im Film "Pacific Rim" geht es darum, dass die Menschheit von sogenannten "Kaijus" bedroht wird. Dies sind Monster, die aus einem Riss im Ozean kommen. Die Menschheit wehrt sich gegen diese Angriffe, mit dem sogenannten "Jaeger-Programm". Die "Jaeger" sind riesige Kampfroboter, die mit 2 Piloten bedient werden, die im Inneren des Kopfes eines "Jaegers" sitzen. Der Hauptprotagonist ist Raleigh Becket, der einer der besten Piloten war. Nachdem er und sein Bruder in einem Kampf gegen ein "Kaiju" verloren haben, geht Becket in den Ruhestand. Als der Leiter des "Jaeger-Programmes" ihn wieder dabei haben will sucht er einen Piloten, der mit ihm in den "Jaeger" steigt. Da diese aber ihre Gehirne miteinander koppeln, stellt sich dies als Herausforderung raus, da der Leiter Pentecost nicht mit der Wahl, die Becket trifft, einverstanden ist.

Mehr erzähle ich euch nicht, da ich zu große Spoiler verhindern will.

Cast und Regie:
Cast:
Charlie Hunnam: Raleigh Becket
Charlie Hunnam ist bereits bekannt für seine Rolle als "Jax Teller" aus der Serie "Sons of Anarchy".

Idirs Elba: Stacker Pentecost
Ihn kennt man durch Filme wie "Avangers- Age of Ultron" und "Thor".

Rinko Kikuchi: Mako Mori
Kikuchi ist hier zu Lande bekannt aus dem Film "47 Ronin".

Ron Perlman: Hannibal Chau
Ron Perlman ist ebenfalls bekannt aus der Serie "Sons of Anarchy". Dort spielte er "Clay Morrow".

Diego Klattenhoff: Yancy Becket
Serien wie "Homeland", "24" und "The Blacklist" machten ihn bekannt.

Regie:
Sowohl Drehbuch, Regie und Produktion übernahm Guillermo del Toro. Über ihn erzähle ich euch jetzt nichts mehr, da es bereits einen ganzen Post über ihn gibt. ;)

Fazit: 
Wer auf Godzilla oder Transformers steht wird diesen Film lieben, denn er hat etwas von beiden.
Die Charaktere sind meiner Meinung nach richtig gut gelungen und haben eine gut ausgearbeitete Hintergrundgeschichte. Auch die Effekte bei diesem Film sind nicht zu übertrieben, sondern genau auf den Punkt. Alles in allem ein sehr guter Film. Es lohnt sich ihn zu gucken, falls ihr ihn noch nicht kennen solltet.

~Pierre

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen