Dienstag, 31. Januar 2017

♡Rezension♡ Erebos

Mehr oder weniger für die Schule habe ich das grandiose Buch "Erebos" von Ursula Poznaski gelesen.
Klappentest:
Erebos ist ein Spiel.
Es beobachtet dich, 
es spricht mit dir,
es belohnt dich,
es prüft dich,
es droht dir. 

Erebos hat ein Ziel:
Es will dich töten.

Beurteilung:
Erebos ist das erste Buch, welches ich ein zweites Mal gelesen habe. Das will schon was heißen. Das erste Mal habe ich es gelesen, kurz nach der Erscheinung. Da habe ich es schon geliebt. 
Jetzt müssen wir in der Schule Vorträge halten und ich dachte sofort an dieses Buch, da die Thematik passt. Ich hatte aber so vieles vergessen und wollte es deshalb unbedingt nochmal lesen. Ich wurde nicht enttäuscht, ich liebe das Buch und seine Charaktere immer noch! Erebos ist genauso toll und packend, wie es sich anhört. 
Ein Computerspiel erwacht zum Leben, man hat nur eine Chance es zu spielen, darf mit keinem darüber reden, muss Aufträge in der Realität ausführen und tut man dies nicht stirbt man im Spiel. Und auch in der Realität kann man nicht einfach so weiter machen wie zuvor. Um sein Zeil zu verfolgen, geht das Spiel auch über Leichen. 
Ich habe dieses Buch so ausführlich gelesen. Es stecken überall Zettel drin, mit all den Besonderheiten von Erebos und diesem Buch. 
Besonders fertig gemacht hat mich das Ende, ich habe schon mit den Tränen gekämpft und normalerweise bin ich nicht so nah am Wasser gebaut. 
Dieses Buch habe ich vor Mouse Guard gelesen und war der Grund warum ich so aufgelöst war. 
Außerdem macht dieses Buch ganz nebenbei auf die Auswirkungen von Computerspielen auf die Spieler aufmerksam, ohne diese dabei zu verurteilen. Der bodenständige Nick wird im Laufe des Buches total unausgeglichen und fahrig. Trotzdem ist es wundervoll, dass er am Ende sein Glück finden darf. 
Die Charakter sind so grandios und dabei hat jeder davon auch noch einen Spielcharakter. Es war echt schwer herauszufinden, wer wen spielt, denn die Figuren passten oft nicht zu dem Auftreten des Charakters. Aber dieses Rätsel raten hat Erebos zusätzliche Spannung verliehen, auch wenn das nicht nötig ist. Spannend ist es so oder so. 
Reading-Challenge:
Da in diesem Buch sowohl die Geschichte von Nick in der Realität und die von Sarius innerhalb Erebos' erzählt wird, habe ich es eingeordnet bei "A book that is a story within a story".
Fazit:
Ich liebe dieses Buch und kann es nur jedem empfehlen. Ich freue mich auch immer, wenn ich höre, dass dieses Buch als Schullektüre verwendet wird. Dazu ist es so gut geeignet. Grandios! Mehr muss man nicht über Erebos wissen. 

~Anna


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen