Mittwoch, 25. Januar 2017

♠Rezension♠ Breakfast Club

Heute machen wir alle mal eine kleine Zeitreise ins Jahr 1985, in dem der wunderbare Film "Breakfast Club" erschien.

Kurzbeschreibung: 
Es ist ein Samstagmorgen und anstatt, wie andere Schüler, den Tag zuhause zu genießen, müssen John, Claire, Allison, Brian und Andrew in der Schule nachsitzen. Sie alle sind komplett verschieden, was die Sache interessant macht. Nach anfänglichen Streitereien untereinander, lernen sie sich besser kennen und freunden sich, über alle bestehenden Vorurteile hinweg, an. So kommt es dazu, dass sie den Rest des Nachsitzens damit verbringen, sich zu amüsieren.


Cast:
Da die Schauspieler heutzutage viel älter sind, wird euch wahrscheinlich nicht auffallen, wo sie schon mitgespielt haben bzw. dass sie es sind. Aber ich gebe euch trotzdem Beispiele.

Judd Nelson (John):
Nelson hat unter anderem in "Der blutige Pfad Gottes 2" mitgespielt.

Molly Ringwald (Claire):
Sie war in dem Film "Nicht noch ein Teenie-Film!" zu sehen.

Ally Sheedy (Allison) :
In "X-Men: Apocalypse" hat Ally Sheedy mitgewirkt.

Emilio Estevez (Andrew):
Sowohl beim Drehbuch, als auch schauspielerisch hat Estevez im Film "Dein Weg" mitgearbeitet.

Anthony Michael Hall (Brian):
Anthony Hall hat in "The Dark Knight" den Nachrichtensprecher "Mike Engel" gespielt.


Fazit: 
Obwohl der Film schon so alt ist, ist es ein Film den man jederzeit gucken kann. Oder genau deswegen?
Breakfast Club ist der Teenie-Film-Klassiker überhaupt. Kein Film, den ich kenne erzählt eine Geschichte von komplett verschiedenen Teenagern, die sich anfreunden und merken, dass andere auch Probleme haben, so gut und emotional wie dieser Film. Ihr wollt passendes Feeling für den Film? Dann geht Samstagmorgen zum Bäcker, holt euch Frühstück, setzt euch vor den Fernseher und genießt einfach dieses tolle Erlebnis. Das alles (und der Soundtrack) machen diesen Film so besonders.
Es ist und bleibt ein Klassiker und man sollte den Film kennen.

So, da meine Meinung nun klar ist, war's das auch schon wieder.
Ciao
~Pierre

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen